News

01.12.2022

Buchpublikation Kirchgemeindezentrum St. Petrus Embrachertal

Unsere im Jahr 2018 geplante und im Folgejahr realisierte Renovation des Kirchgemeindezentrums der katholischen Kirchgemeinde St. Petrus Embrachertal wurde mit den Feierlichkeiten zum Weihnachtsfest 2019 eingeweiht.

Wir, die K Plus Architekten, sind nun äusserst erfreut und fühlen uns geehrt, dass unser Projekt zur Neugestaltung mit der Aufnahme in der von Johannes Stückelberger Mitte 2022 herausgegebenen Buchpublikation «Moderner Kirchenbau in der Schweiz» gewürdigt worden ist.

Unter dem Titel «Kirchgemeindezentren – und was spätere Generationen daraus machen» wurde ein ganzes Buchkapitel der Neugestaltung und Erweiterung des Sakralbaus gewidmet. Mit lobenden Worten hält Stückelberger fest, dass dank zukunftsgerichteter Auslegung der Multifunktionalität mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten solcher Orte weiterhin als attraktiver Garant für ein lebendiges Gemeindeleben einstehen. Das mache sie zu einer Baute ¨…nicht nur mit einer Geschichte, sondern auch mit einer Gegenwart und Zukunft. ¨

+ zum Projekt

11.11.2022

Baustart Wohnhaus am oberen Zürichsee

Der Entwurfs- und Planungsprozess für dieses anspruchsvolle und exquisite Wohnhaus konnte dank exzellentem Dialog und Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft besonders zügig und zielorientiert geführt werden – eine grosse Freude und Genugtuung, wenn gemeinsam am Erreichen der deckungsgleichen Vision gearbeitet wird.

Die von Anbeginn mit grosser Aufmerksamkeit und Engagement aufgenommenen Ansprüche, Vorstellungen und Erwartungen der Bauherrschaft mündeten dank Schwerpunktsetzung auf eine klare Formensprache und hohe Wirksamkeit im Ausdruck in einen zielstrebig ausgerichteten Entwicklungsprozess.

Dank des überzeugenden – weil fundiert erarbeiteten Architekturprojektes konnte ein reibungsloses Bewilligungsverfahren beschritten und die Baufreigabe prompt erwirkt werden.

Anfangs November 2022 wurde die Realisierungphase dieses Bauvorhabens mit dem Beginn der Aushubarbeiten eingeläutet – wir freuen uns zusammen mit der Bauherrschaft auf eine ausgesprochen spannende, anspruchsvolle und erkenntnisreiche Ausführungszeit.

+ zum Projekt

22.09.2022

Baustart Wohnüberbauung Seeblick-/Seehofstrasse in Jona

Nach erfolgreichem Ausgang eines anspruchsvollen Bewilligungsverfahrens erwuchs das Neubauprojekt Seeblick-/Seehofstrasse in Jona mit dem Beschluss der Stadt Rapperswil-Jona diesen Frühling in Rechtskraft.

Die Realisierung des reizvollen Ersatzneubaus von 5 Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage und seinem Angebot von 53 Wohnungen zwischen 2.5- und 5.5 Zimmer wurde im August 2022 mit den Rückbau- und Abbrucharbeiten begonnen.

Das für die Credit Suisse Funds AG entwickelte Neubauprojekt beruht auf den dafür erstellten Sondernutzungsplan Seeblick-/Seehofstrasse, der mit der Erlassverfügung durch das kantonale Baudepartement St. Gallen im Vorfeld genehmigt wurde.

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Ausführung, welche sich aufgrund der unmittelbaren Nähe zu unserem Büro mittels regelmässigen Baustellenrundgängen als wertvolle Praxisreferenz für unsere jüngsten Teammitglieder anbietet.

+ zum Projekt

15.07.2022

Aufrichtefest Wohnüberbauung Obergasse, Galgenen

Bei strahlendem und heissem Wetter lud die Bauherrschaft Mitte Woche alle an der Planung und Realisierung Mitwirkende zu einem tollen Aufrichtefest in Galgenen ein.

In der willkommenen Kühle der Tiefgarage wurde ein prächtiges Buffet bereitgestellt – bei exzellentem Grillgut und erfrischenden Beilagen war es einmal mehr eine grosse Freude viele interessante Begegnungen und spannende Gespräche zu erleben sowie den stolzen Handwerkern beim Referieren über all die bei diesem Bauvorhaben erlebten und erfahrenen Begebenheiten zu lauschen.

Herzlichen Dank der BVK und dem Organisationskomitee für den äusserst gelungenen und von allen Anwesenden sehr geschätzten und gelobten Anlass.

Gianluca Cempi, K Plus Architekten AG

+ zum Projekt

+ zur Website Inverde Galgenen

07.07.2022

Projektwettbewerb Ersatzneubau Wohnsiedlung Probstei Ost + West, Zürich-Schwamendingen

Obwohl es unser Projektvorschlag nicht auf den ersten Rang schaffte, blicken wir mit Stolz auf einen gelungenen und von der Jury gelobten Beitrag zurück, bei dem die
K Plus Architekten AG mit einem sehr engagierten und vorbildlichen Team-Einsatz einen wertvollen Lernprozess erfahren durften.

Wettbewerbsaufgabe: Ersatzneubau der geschichtsträchtigen Wohnsiedlung Probstei in Zürich-Schwamendingen, als Zeichen eines städtischen Transformationsprozesses.

Ziel: Die Erstellung von 135 vorbildlichen und qualitativ ansprechenden Wohnungen, ergänzt mit flexiblen Nutzungseinheiten, einem Doppel-Kindergarten, Gemeinschafts-räumen und Ateliers.

Kontext: Überführen historischer und soziokultureller Bausubstanz in ein Wohnangebot, das zeitgenössischen Kriterien gerecht wird.

Lösungsansatz: Unser Projektvorschlag antwortet auf das ambitiöse Raumprogramm mit einem auf ein flexibles Grundmodul aufbauender Wohnungsraster mit hoher Flächeneffizienz. Dieses verspricht – unter Einhaltung räumlich-architektonischer Qualitäten – ein hohes Mass an Erweiterungs- und Anpassungsfähigkeit bei sich verändernden Bedürfnissen.

+ Referenzblatt

31.05.2022

Publikation. Positive Bilanz zur Silbergrueb

Die Siedlungsgenossenschaft Sunnige Hof als Bauherrin und Herr Urs Graf, Präsident der Gemeinde Mönchaltorf ziehen eine positive Bilanz.

Publiziert in den Mönchaltorfer Nachrichten (Verlag IEB Medien AG, Egg ZH), Ausgabe 6/2021
Autor des Artikels: Martin Mäder

+ zum Artikel

21.04.2022

Übergabe Mehrfamilienhaus in Fehraltorf nach Gesamtsanierung

Dank sehr effizienter Zusammenarbeit zwischen Bauherrschaft, Planern und aller an der Ausführung Beteiligten konnte im März 2022 die Gesamtsanierung mit Aufstockung des Mehrfamilienhauses an der Mülistrasse mit rund einem Monat Zeitreserve übergeben werden. Alle Wohnungen sind zwischenzeitlich bezogen.

Die 10 Bestandswohnungen wurden gesamtheitlich saniert und mittels gezielten Grundrissanpassungen spürbar aufgewertet. Das 3. Obergeschoss wurde mit einer zusätzlichen Wohnung erweitert; die ordentliche, als klassische Zimmermannskonstruktion ausgeführte Aufstockung vervollständigt das Umbauprojekt mit der Schaffung einer repräsentativen Attikawohnung mitsamt grosszügiger Terrasse. Mit der energetischen Sanierung der Fassade, dem Einbau einer umweltfreundlichen Pelletheizung sowie der Installation einer thermischen Solaranlage auf dem Flachdach wird ein substanzieller Beitrag an die Nachhaltigkeit geleistet.

Die nachgerüstete, aussenliegende Aufzugsanlage und der neue Balkonstrang mit grosszügigem Aussenbereich zu jeder Wohnung, tragen zu einer insgesamt deutlichen Steigerung der Wohnqualität bei.

+ zum Projekt

10.03.2022

Aufrichte Wohnhaus am Zürichsee

Die Mitte Juni 2021 begonnen Rohbauarbeiten konnten dank beherztem Einsatz aller involvierten Bauarbeitern, Unternehmungen, Planern und unter besonnener Führung der Bauleitung anfangs 2022 fertiggestellt werden: die eindrücklichen äusseren Konturen des Wohnhauses lassen die aussergewöhnliche Architektur bereits deutlich erkennen.

Aus der Vielzahl der dabei gemeisterten Herausforderungen ist insbesondere die vorgespannte Betondecke mit integrierten Cobiax-Hohlkörperelementen hervorzuheben. Damit konnte ein beachtliches Feld mit Seitenverhältnis von 14m auf 14 m – also mit knapp 200m2 Grundfläche – stützenfrei realisiert werden.

Stolz blicken wir auf den erreichten Meilenstein zurück und widmen uns mit grossem Engagement den nächsten Etappenzielen, namentlich dem Einbau der grosszügigen Fensterfronten und damit einhergehend dem Erlangen eines dichten Gebäudes, worauf der hochwertige und detailreiche Innenausbau folgen wird.

+ zum Projekt

09.02.2022

Herzlich willkommen Phi

Die K Plus Architekten heissen ihre jüngste Team-Verstärkung Phi Tran herzlich willkommen.

Wir freuen uns aufrichtig, dass wir Phi Tran als jungen, hoch motivierten und ausgesprochen talentierten Zeichner EFZ Fachrichtung Architektur zur Vervollständigung unseres Teams gewinnen konnten.

Lieber Phi, wir wünschen dir ein gutes Einleben in unserem Büro, spannendes Einarbeiten in herausfordernde und tolle Projekte und freuen uns auf dich und auf deine grosse fachliche und menschliche Bereicherung für unser Team.

Gianluca Cempi, K Plus Architekten

24.12.2021

Weihnachten 2021

Orte der Begegnung

Im Rückblick auf ein wiederum bewegtes und bewegendes Jahr mit wiederkehrenden Ungewissheiten waren auch viele hoffnungsvolle und zuversichtliche Impulse erkennbar.

Das Team der K Plus Architekten blickt mit Freude und Stolz auf die im Verlauf des Jahres fertiggestellten Orte des Zusammenlebens und des gemeinschaftlichen Zusammenwirkens zurück, wie der Umbau eines denkmalgeschützten Mehrfamilienhauses, die Erweiterung einer massgeschneiderten Schul- und Sportstätte oder den Umbau und die Erweiterung eines stilvollen Einfamilienhauses.

Unseren aufrichtigen Dank richten wir an unsere Auftraggeber und Kunden, die uns ihr Vertrauen schenkten und solche Chancen ermöglicht haben, wie auch den an der Planung und der Ausführung beteiligten Partnern, die in wertschätzender Zusammenarbeit für die geglückten Realisierungen einstanden.

Die K Plus Architekten wünschen Ihnen eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Gianluca Cempi

23.11.2021

Wohnen Obergasse – Vermietungskampagne lanciert

Mit dem treffenden Titel «Inverde Galgenen» hat die BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich Mitte November 2021 die Vermietungskampagne für die neue Wohnsiedlung in Galgenen SZ bestehend aus acht Gebäuden, grosszügigen Spiel- und Begegnungszonen und insgesamt 44 Mietwohnungen lanciert.
Dank des tatkräftigen und zielstrebigen Zusammenwirkens aller an der Planung und am Bau Beteiligten schreitet die Erstellung zügig voran.

Bezug der Wohnungen ab 1. November 2022.

+ zum Projekt

+ zur Website Inverde Galgenen

09.09.2021

Publikation Else-Züblin-West «DasHaus»

Das Magazin der Schweizer Baudokumentation hat in seiner jüngsten Ausgabe 2021-5 unter dem Titel «Altern in Würde» in einem redaktionellen Beitrag vier spannende Beispiele von neuen Wohnmodellen vorgestellt.

Wir freuen uns sehr, dass das von der Siedlungsgenossenschaft Sunnige Hof beauftragte, von den K Plus Architekten AG geplante und anfangs 2020 fertiggestellte Prototyp-Gebäude «DasHaus» innerhalb des Else-Züblin-Ensembles im Zürcher Albisrieden-Quartier Einzug in die lesenswerte Reportage gefunden hat.

Das Leuchtturm-Projekt verkörpert eine geglückte Antwort auf die vielschichtigen Fragestellungen zum Wohnen im Alter. Das von der Genossenschaft auserkorene Konzept der Durchmischung der Generationen, vervollständigt mit einem inhouse-Dienstleistungsmodell, widerspiegelt die Empfehlung aus vielen Studien über das Wohnen im Alter: Integration in die Mitte der Städte, um die Selbstständigkeit der Bewohner zu ermöglichen.

Unser Dank gilt der Siedlungsgenossenschaft Sunnige Hof für die Zustimmung zu diesem Beitrag, François Esquivié für seine Initiative und seinen Textbeitrag sowie René Dürr für seine Fotos.

Wir wünschen der interessierten Leserschaft spannende Lektüre. (Print-Ausgabe)

+ zum Projekt

+ zur Website Schweizer Baudokumentation

17.06.2021

Baustart Wohnhaus am Zürichsee

Unser Büro durfte im Verlauf der vergangenen Monate den Entwurfs- und Planungsprozess zu einem ausserordentlichen und anspruchsvollen Wohnbauprojekt entwickeln.

In enger Zusammenarbeit mit einer hoch interessierten und begeisterten Bauherrschaft wurde Schritt für Schritt die Vision Ihres Eigenheims in ein ausführungsreifes Projekt übertragen.

Der Abschluss der intensiven Planungsphase wurde diese Tage gekrönt mit dem termingerechten Beginn der Bauarbeiten für das neue Einfamilienhaus.

Nach erfolgter Schadstoffsanierung wurde mit dem Rückbau des auf dem Grundstück bestehenden Wohngebäude begonnen.

Im Anschluss an die Aushubarbeiten, vervollständigt durch Erdsondenbohrungen und Kanalisationsgräben, beginnen die spannenden Rohbauarbeiten.

Gerne halten wir die interessierte Leserschaft an dieser Stelle über den weiteren Baufortschritt auf dem Laufenden.

+ zum Projekt

14.04.2021

Baustart Gesamtsanierung Mehrfamilienhaus in Fehraltorf

Das ganze Planungsteam freut sich über den anfangs April erfolgten Baustart zur Gesamtsanierung des Mehrfamilienhauses an der Mülistrasse in 8320 Fehraltorf.

Unser Architekturbüro durfte für die private Bauherrschaft bereits vor geraumer Zeit eine Zustandsuntersuchung mitsamt Potentialanalyse erarbeiten. In einem späteren Aktualisierungsprozess anerbot die zwischenzeitlich durch das Baureglement eingeräumte Möglichkeit einer Aufstockung die erhoffte Ausgangslage zu einem attraktiven und wirtschaftlichen Projekt.

In einer intensiven und äusserst kompakten Planungs- und Vorbereitungszeit wurde ein ansprechendes Sanierungs- und Aufwertungskonzept für die 11 bestehenden 3-Zimmerwohnungen erarbeitet, vervollständigt durch die Ergänzung einer 3- und einer 4-Zimmerwohnung mit sehr grosszügigen Terrasse im aufgestockten Geschoss.

Aus den massgebenden Ansprüchen und Anforderungen der Bauherrschaft wurden folgende planerische Schwerpunkte definiert und umgesetzt:
– eine ökologisch geprägte energetische Sanierung (Energieerzeugung und Gebäudehülle)
– die gestalterische Aufwertung der Bestandswohnungen mittels präzisen räumlichen Neuzuordnungen sowie durch die Neugestaltung von Küche, Nasszellen und Oberflächen
– die Erstellung von attraktiven neuen Wohneinheiten im in Holzbauweise konzipierten aufgesetzten Baukörper.

In der Überzeugung, eine planerisch gute Umsetzung der gestalterischen und ökonomischen Vorgaben der Bauherrschaft erarbeitet zu haben, freuen wir uns über die begonnene Bautätigkeit und wünschen allen Beteiligten eine erfolgreiche und unfallfreie Bauzeit sowie gutes Gelingen.

18.03.2021

Objektübergabe Mehrfamilienhaus Apollostrasse

Ende Februar 2021 durften wir der Bauherrschaft das renovierte denkmalgeschützte Wohnhaus mit 5 Wohnungen an der Apollostrasse im Zürcher Hottingerquartier übergeben. Wir blicken stolz auf das neue Erscheinungsbild des Gebäudes aus der Bauperiode 1910 – 1919. Das Ziel des Umbaus, die Wohnungen mit einer hofseitigen Erweiterung, dem Einbau von zeitgemässen Küchen und Nasszellen sowie dem Anbau eines nach Süden ausgerichteten Balkonstranges aufzuwerten, erachten wir als sehr gelungen. Begleitet und ergänzt wurden die Sanierungsmassnahmen von einer rücksichtsvollen Auffrischung der Wohnräume, dem Einbau einer neuen, grosszügigen und hellen Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss sowie dem sorgfältigen Einsetzen einer neuen Aufzugsanlage im Treppenhauskern.

Unser aufrichtiger Dank und grosses Kompliment gilt dem gesamten Planungsteam unter der Leitung von Martin Freiburghaus mit Unterstützung von Luana Voisard. In intensiver und enger Zusammenarbeit mit Fachleuten und mit der Denkmalpflege wurden sämtliche Schritte mit grösster Sorgfalt und virtuoser Weitsicht geplant und umgesetzt. Das beachtliche Ergebnis zeigt eine stilechte Restaurierung der Ausbauten unter gewissenhafter Einhaltung von rigorosen ökologischen Vorgaben.

+ zum Projekt

04.02.2021

Baustart Wohnüberbauung Obergasse in Galgenen

Mit Freude verkünden wir den kurz vor Weihnachten 2020 erfolgten Baustart der Wohnüberbauung Obergasse in Galgenen.

Im Auftrag der Bauherrschaft BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich entstehen auf einem idyllisch gelegenen Gelände 8 Baukörper mit insgesamt 44 Wohnungen. Unser aus einem Wettbewerb als Siegerprojekt hervorgegangener Entwurf wurde durch die Jury insbesondere für die idealen Ausrichtungen und Besonnungsverhältnisse der Wohnungen sowie für ihre vielfältige und attraktive Aus- und Durchblicke gelobt.

Mit grossem Elan wird unser mit der Ausführungsplanung betraute Team Urs Geiger, Peter Stauffacher und Raphael Zuppiger die Weiterbearbeitung des Bauprojektes angehen.

Die Realisierung des Projektes erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Büro 3°Architekten AG, Stäfa, das mit dem Baumanagement- und Bauleitungsmandat beauftragt wurde.

Wir wünschen dem ganzen Projektteam viel Erfolg und gutes Gelingen.

+ zum Projekt

15.12.2020

Weihnachten 2020

Ein Leuchtturm

In einem von Ungewissheit geprägten Jahr, das mit seinen besonderen Herausforderungen von der ganzen Gemeinschaft viel abverlangt hat, verschaffte es die Fertigstellung und Inbetriebnahme eines Leuchtturmprojektes Freude, Licht und Zuversicht auszustrahlen.

Das von K Plus Architekten zusammen mit der Bauherrschaft entwickelte Pilotprojekt im Zürcher Albisrieden-Quartier entfaltete sich innert kürzester Zeit zum attraktiven Ort der Begegnung, wo die  Bedürfnisse verschiedenster Zielgruppen abgedeckt und die Lebensqualität gezielt gefördert wird. Werte wie gegenseitige Unterstützung und gemeinschaftliches Zusammenleben blühen im Wohngebäude mit seinem vielfältigen Dienstleistungsangebot auf.

Mit grosser Zuversicht und Vertrauen auf eine hoffnungsvolle Zukunft bedanken wir uns bei all unseren Auftraggebern und Partnern für die bereichernde Zusammenarbeit in diesem Jahr sowie für das grosse entgegengebrachte Vertrauen. 

Das ganze Team der K Plus Architekten wünscht Ihnen eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Gianluca Cempi