Wohnüberbauung «Im Bluemeland», 2. Preis


Im Bluemeland
Im Bluemeland

Beschreibung

Städtebau
Wie die bestehenden Umgebungsbauten nutzen die neuen Baukörper die Höhenkurven der Topographie bewusst aus. Die fächerartige Ausrichtung ermöglicht eine einzigartige, selbstverständliche Positionierung im Gelände. Durch diesen städtebaulichen Ansatz wird die Gefahr einer unspezifischen Siedlungsstruktur, welche irgendwo im Schweizer Mittelland stehen könnte, ausgeschlossen. Wir sind überzeugt, dass der Städtebau wieder viel stärker in den ortsspezifischen Bebauungsstrukturen eingebunden werden muss.

Ökonomie / Ökologie
Die Gebäudestruktur ist einfach und erlaubt eine äusserst rationelle Bauweise. Das Verhältnis Aussenhülle Abwicklung zur Volumetrie ist äussert ökonomisch. Dem Nachhaltigkeitsgedanken wird mit dem Minergie-Eco Label grosse Rechnung getragen.

Konstruktion
Die Bauten sind in Massivholzbauweise konstruiert. Die vertikale Lastabtragung wird grösstenteils über Brettschichtholzträger ausgeführt. Die Deckenspannweite und insbesondere die Systemhöhe haben auf die Wirtschaftlichkeit eine grosse Bedeutung. Mit dem Deckensystem Optiholz (Brettstapelmodule) wird ein kostengünstiges, effizientes Tragelement eingesetzt.

Projektdaten

Adresse
8636 Wald
Haustyp
Wohnüberbauung
Baujahr
2009
Auftraggeber
Gemeindestiftung Geberit-Gruppe
Wettbewerb
2. Preis