Wettbewerb Erweiterung Sport-Gymnasium Davos


Wir freuen uns sehr über den gewonnenen Wettbewerb 'Erweiterung Stiftung Sport-Gymnasium Davos'.

Unser Entwurfsvorschlag vermochte die Bauherrschaft und das Beurteilungsgremium hinsichtlich den Kriterien Wirtschaftlichkeit, enges Zeitfenster für Planung und Ausführung sowie Optimierung der betrieblichen Abläufe zu überzeugen.

Der Lösungsansatz beruhte auf eine optimierte Anordnung der Raumabfolge und -konstellation und auf eine wirtschaftliche Proportionierung der Räume. So konnte eine Minimierung der Verkehrsfläche erzielt und das Gesamtvolumen kompakt gehalten werden. Unser Konstruktionsvorschlag für das kubische Volumen sieht einen massiven Sockel in Ortsbeton und ein als vorgefertigte Holzkonstruktion gestaltetes Obergeschoss vor. Die Holzkonstruktion setzt sich aus als Hohlkastenelemente gefertigte Decken und aus gedämmten, hinterlüfteten und mit einer Vertikallattung abgeschlossenen Holzriegelfassade zusammen; wesentliche Aspekte um die geforderten wirtschaftlichen und ausführungsspezifischen Vorgaben optimal zu erfüllen.